Kurze Vereinsgeschichte - WebSite X5 Pro WB2020_3

Direkt zum Seiteninhalt

Kurze Vereinsgeschichte

Wir über uns

 

Im Jahr 2008 feierte die Musikkapelle Partenkirchen ihr 125-jähriges Wiedergründungsfest.


 
Warum Wiedergründung?

Schon im 17. und 18. Jahrhundert werden die ersten Namen von Partenkirchner Musikanten bekannt, doch sind die genauen Aufzeichnungen bei den großen Marktbränden von 1863 und 1865 verloren gegangen. Seit dem Jahr 1883 - Wiedergründung der Kapelle - können Urkundlich erwähnte und lückenlose Nachweise über das Bestehen der Musikkapelle Partenkirchen geführt werden.


Es waren seinerzeit nicht mehr als eine handvoll Musikanten, die das gesellschaftliche Leben bei Gartenfesten, Hochzeiten und kirchlichen Anlässen begleiteten und musikalisch umrahmten - noch in uneinheitlicher Gewandung. Eine komplette Einkleidung erfolgt erst im Jahr 1902 und neue Instrumente werden angeschafft. Dadurch kommt die Kapelle bei der Bevölkerung und den Kritikern ("der Eifer der Kapelle ist im Wachstum begriffen") dermaßen gut an, dass sich die Konzert-, Marsch- und Tanzmusik in den folgenden Jahren häufen. Sämtliche Partenkirchner Feste werden über Jahrzehnte von der Kapelle "konzertirt"; Fastnachts-Unterhaltungen mitorganisiert sowie Keller- und Gartenfeste als Vorläufer der heutigen Bierzelte musikalisch gestaltet - sogar ein Streichorchester der Veteranenkapelle hat sich in den Jahren bis 1925 etabliert.



 
Stolze 30 Musikanten repräsentieren die Musikkapelle Partenkirchen in den Jahren 1912 - 1936 unter ihrem Leiter Ludwig Aigner, der von der Gemeinde als Musik meister eingestellt und bezahlt wird. Souverän erfüllt Aigner seinen musikalischen Auftrag bei den stark zunehmenden Kurmusiken und Konzerten im gesamten Partenkirchner Ortsbereich. Einen besonderen Einsatz leistet die Kapelle mit Teilnahme bei der Eröffnung der olympischen Winterspiele im gemeindlich vereinten Garmisch-Partenkirchen.





 
Wiederaufbauzeit bis Heute

Sofort nach Kriegende beginnen die ersten Bestrebungen zum Wiederaufbau der Musikkapelle und diese gelingen, wenn auch unter schwierigsten Bedingungen für die 26 Musikanten.

Im Jahre 1952 übernimmt die musikalische Leitung der Kapelle Alfons Grimm, seines Zeichens Chordirektor der Pfarrei Partenkirchen. Mit ihm erleben die Musikanten einen nahezu 40 Jahre währenden Aufschwung - die Mitgliederzahl wächst, auch dank seiner intensiven Nachwuchsarbeit, auf über 50 an und wird seit 1981 durch Aufnahme von Mädchen zur Kapelle weiter bereichert.

Die Musikleiter Roland Eisenach (6 Jahre) und seit nunmehr 15 Jahren Josef Grasegger sen. setzen den von Alfons Grimm begonnenen musikalischen Aufbau der Musikkapelle kontinuierlich fort und wir können uns alle mit Recht über den derzeitigen hohen Leistungsstand freuen.


Ein Musikantenjahr …
 
… beginnt in der Regel mit dem Aufmarsch beim Neujahrs-Skispringen, setzt sich mit diversen Einsätzen und Umzügen in der Faschingszeit und alle 7 Jahre mit dem Schäfflertanz fort, eröffnet Anfang Mai die Kurkonzert-Saison mit über 20 Konzerten im Kurpark Partenkirchen, aber auch im Ortsteil Burgrain und in den St. Antons-Anlagen mit der Ludwig-Serenade. Es folgen Ausrückungen mit der Schützen-Kompanie zu Patronats- und Alpenregionstreffen, mit dem Volkstrachtenverein zu Gaufesten und weitere regionale Veranstaltungen für Ortsvereine. Nicht zu vergessen sind die Einsätze bei kirchlichen Anlässen sowie bei Festivitäten verschiedenster Art. Die Musik bei der Partenkirchner Festwoche seit über 50 Jahren lässt den Sommer langsam ausklingen, bevor Abordnungen der Kapelle sich im Herbst aufmachen, als musikalische Werbeträger des Ortes in aller Welt herumzureisen. Unserer Partnerstadt Chamonix am Fuße des Mont Blanc stattet die Kapelle seit 1973 jährlich ihren musikalischen Besuch ab und stellt fest, daß Sprachschwierigkeiten kein Hindernis zum Erlangen freundschaftlicher Bande darstellen. Die sogenannte “staade Zeit" endet mit Auftritten bei Weihnachtskonzerten und mit dem traditionellem Neujahrsanblasen am Sylvester-Abend.
 

Anlässlich des 110jährigen Wiedergründungsfestes wurde eine Chronik erstellt.

Diese beschreibt die Geschichte der Musikkapelle Partenkirchen in umfangreicher Form und wird hier zum Download im PDF-Format bereitgestellt.

Zurück zum Seiteninhalt